Bioethanol · Effektfeuer · Kamine · Flammen aus Wasserdampf · Effektfeuer · Kamin ohne Schorstein · Ethanol · Brennstoff · Bioalkohol · Feuer ohne Rauch · Kaminofen · Biokamin · Biofeuer · Ethanolkamin · Dekofeuer · Ethanolfeuer · Dekorative Feuerstellen · Designfeuerstätten · Wasserdamf · Flammen

Wir danken unseren Kunden für ihr Vertrauen!

Privat

Ehepaar lässt offenen Eckkamin auf

Ethanolfeuer umrüsten. Kamineinsatz

 

 

.

Umrüstung eines offenen Kamines auf Ethanolfeuer
-Auf dem Bild ist das von my flame eingerichtete Ethanolfeuer mit keramischen Holzscheiten zu sehen. Hier brennt kein Holz, sondern pflanzlicher Alkohol völlig CO2-neutral. Unbedenklich für die Raumluft, wird lediglich Sauerstoff von der Flamme benötigt. Ansonsten entsteht nur Wasserdampf.

Auf der Ausstellung Home & Garden wird Ehepaar R. aus H. auf my flame aufmerksam und vereinbart sofort einen Termin. Die pflegeleichte Feuertechnik auf Bioethanol-Basis soll unbedingt in den offenen Kamin in ihrer Penthouse-Wohnung eingesetzt werden.

Der Kamin wurde schon lange nicht mehr genutzt, weil die ganze Vor- und Nachbereitung bei dem Holzfeuer einfach zu viel Arbeit macht. "Holz schleppen und lagern war uns oft schon zuviel. Allein die Vorbereitung macht immer schon vorher viel Dreck und Arbeit. Nachher kommen dann die Asche und die Holzreste dran, das wollen wir nicht mehr"

referenzen/images/kamineinsatz_reusch2.jpg

- Auf dem Bild ist das von my flame eingerichtete Ethanolfeuer mit keramischen Holzscheiten zu sehen. Hier brennt kein Holz, sondern pflanzlicher Alkohol völlig CO2-neutral.

Die Umrüstung auf Biofeuertechnik hat viele Vorteile:

  • Kein Ruß, keine Asche, kein Dreck durch Holz, Holzreste oder Krabbeltiere
  • Keine Asche wegräumen, kein Schmutz irgendwelcher Art
  • Kein Lagern, Stapeln, Sägen, Spalten oder Schleppen von Holz!
  • Der Kamin kann optional jederzeit zwischenzeitlich wieder mit Holz befeuert werden, wenn er nicht abgemeldet wurde. Die Technik lässt sich i. d. R. bei Bedarf wieder entfernen.
  • Keine Schornsteinfegergebühren! (Kosten sparend, falls abgemeldet!)
  • Keine Glasscheibe/Tür erforderlich – offenes Feuer - lodernde Flammen!
  • Keine Dichtungen erneuern oder Glasscheiben reinigen!
  • Ohne Schornstein bzw. in geschlossenem Zustand, kein Wärmeverlust – 100-Prozentige Nutzung der Wärmeenergie!
  • Kein Funkenflug – keine Bodenplatte und kein Funkengitter erforderlich!
  • Bequemes Handling: Schnelles anzünden – schnelles Löschen des Kamins!
  • Unterstützung der Heizung, besonders in der Übergangszeit!
  • Keine Pflege!

Abgesehen von der permanenten Gefahr von Funkenflug mit knisternd heißen Glutstücken, die überall im Raum Schäden und Brände anrichten können, schmälert auch in den Raum dringender Rauch immer wieder den Feuergenuss eines offenen Kamines. Das macht einfach keinen Spaß.

"Wenn wir für einen romantischen Abend am Kaminfeuer diese Arbeiten und Gefahren in Kauf genommen haben, durften wir den Raum nie verlassen, bis das Feuer endgültig herunter gebrannt und gelöscht war. Solange mochten wir einfach nicht warten, wenn wir ins Bett wollten. Und Kaminfeuer mit Wasser zu löschen geht ja nun gar nicht"

Biofeuer dagegen lässt sich eben ohne viel Vorbereitung bequem entfachen und auch schnell wieder ausmachen, wenn man ins Bett will - oder aus dem Haus gehen möchte.

Es kann ja auch mal ein Notfall sein. Sollte man Holz-Feuer dann alleine lassen? Eigentlich niemals, besonders nicht, wenn es offen brennt. Aber was macht man, wenn man wegen einem wichtigen Anruf dringend weg oder plötzlich ins Krankenhaus muss. Wie entscheidet man sich dann?

Bei offen brennendem Feuer aus dem Haus zu gehen ist absolut unverantwortlich. Das birgt die Gefahr, dass Flammen und Glut die Wohnung unkontrolliert entzünden und der GAU ist, dass das Haus in Abwesenheit abbrennt!

Giesst man in solch einer Situation dann doch schnell einen Eimer Wasser in die Feuerstelle? - Vielleicht muss man das dann wirklich tun. Dann aber auf Kosten der Einrichtung. Denn das hat immer Wasserschäden zur Folge. Wir wünschen es niemandem!

Umgehen lassen sich solche Situationen mit Biofeuertechnik auf pflanzlicher Ethanolbasis.

Für Ehepaar R. richtet der Service am vereinbarten Termin dann die Biofeuertechnik vor Ort nach den Voraussetzungen des Kamins entsprechend ein. Sicherheit hat dabei erste Priorität. Danach wird das Flammenbild wunschgemäß erstellt. Zum Schluss wird die Holzdekoration individuell nach Kundenwunsch eingerichtet.

Solange bis die maximal echt aussehende Optik der Feuerstelle den Bewohnern gefällt, wird mit den Dekorholzstücken aus feuerfester Keramik das Gesamtbild gestaltet.

MerkenMerkenMerken
geschrieben am 24.07.2012 um 20:17 Uhr.